skip to content
K

 

DI Andreas KÜBLBÄCK, MSc

Nach Abschluß der HTL für Maschinenbau und Absolvierung des Diplomstudiums für Kulturtechnik und Wasserwirtschaft mit den Schwerpunkten Spezialtiefbau, Geologie und Geotechnik war DI Küblbäck zwei Jahre lang als Bauleiter bei einem großen österreichischen Tiefbauunternehmen tätig, bevor er im Jahre 2002 zur Berufsfeuerwehr Wien wechselte und dort die Offiziersausbildung samt Ausbildung zum Amtsachverständigen für Brandschutz absolvierte.
Um noch tiefer in die spannende Thematik des Brandschutzwesens einzutauchen, folgte die Absolvierung des Master Studiums „Fire Safety Management“ an der Donauuniversität Krems, die Ausbildung zum „Allgemein beeideten und gerichtlich zertifizierten Sachverständigen für Brandschutzwesen“ sowie die Berechtigungsprüfung für das reglementierte Gewerbe „Ingenieurbüro (Beratende Ingenieure)“ für das Fachgebiet Brandschutz.
DI Küblbäck ist Mitglied in mehreren facheinschlägigen Komitees des Österreichischen Normungsinstituts (ONK 006, ONK 011, ONK 019) sowie im TRVB-Arbeitskreis des Österreichischen Bundesfeuerwehrverbandes.
Weiters ist DI Küblbäck als Sachgebietsleiter des SG 11 (Ingenieurmethoden des Brandschutzes) der Prüfstelle für Brandschutztechnik GmbH des Österreichischen Bundesfeuerwehrverbandes tätig und bildet sich dementsprechend regelmäßig durch einschlägige Aus- und Fortbildungen in diesem zunehmend an Bedeutung gewinnenden Spezialbereich des Brandschutzwesens weiter.